ARTelei

Impressionistischer Feldweg auf dem Land

ARTelei - Kunst & Kreativität

 

Kreative Auseinandersetzung mit der Kunst in Form von Gestaltung, Fotos/Bildbearbeitung und anderen, unterschiedlichen Projekten.

 

 

 

 

 ____________________________________________________

 

 

 

Neue Beiträge:

Mein eigenes Kunst- & Kulturprojekt in Kiel

Hohe Baumkronen im Wald

Zur Zeit ist es nach wie vor schwierig mit Ausstellungen und Ver-anstaltungen aufgrund der Corona-Problematik.

 

Mit meinem lang geplanten Kunst- und Kulturprojekt hier in Kiel warte ich erst einmal ab, wie sich die Dinge weiter entwickeln. Wenn ich denke, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, kann ich mit einer kurzen Anlaufzeit relativ flexibel starten.

 

Sobald dieser Zeitpunkt absehbar ist, werde ich Näheres über mein Projekt und meine Idee dahinter berichten.

 

Meine aktuellen Aktivitäten beschränken sich daher momentan aus gegebenem Anlass hauptsächlich auf den digitalen Bereich.

 

L.G. Zarahzeta

 

 

 ____________________________________________________

 

 

 

ARTelei - Alle Themen in der Übersicht:

Digutale Sprossachse eines Kormus in Bunt

Fotografie:

 

- Fotos & Bildbearbeitung


Roter Schatten an der Wand von einer Flasche

Textanker

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Fotografie ARTelei:

Fotos & Bildbearbeitung

 

Bildbeschreibungen (alphabetisch sortiert):

 

- "50er Peanuts": Poppige Erdnüsse im bunten 50er Jahre Stil. Nostalgie pur.

- Abstrakter Kaktus im fraktalen Quartett.

In Blau: Ein fremdes Gebilde im Weltall, das sich von innen heraus ausbreitet.

In Rot: Ist es nun eine Pflanze oder ein Alien mit Tentakeln? Letztendlich ist es etwas Organisches, das aus einer rotblauen, unbekannten Flüssigkeit aus sich heraus wächst.

In Neon: Die 80er Jahre lassen hier grüßen mit einem fraktalen Objekt im Vordergrund und knallbunten Neonfarben im Hintergrund.

In Weiß: könnte es ein abstrakter Punk als Lichtgestalt sein mit Punkfrisur und gelber Jacke.

- Alien in Neon: Ein verfremdeter Kaktus im Neon-Look, der fast schon wie ein außerirdisches Lebewesen wirkt.

- Artistin: Eine Luftakrobatin am Trapez, ganz alleine in den Lüften, zerbrechlich und zart. Durch die Weichzeich-nung entsteht ein nostalgischer Moment. Ein ganz besonderer Augenblick in der Vergangenheit, der für die Ewigkeit eingefangen wurde. Impressionistische Fotografie in schwarzweiß.

- Avantgardistisches Wandelröschen in Schwarzweißfotografie: Eine entfärbte, etwas bizarr wirkende und scheinbar aus dem Inneren heraus leuchtende Blume mit Tautropfen in Nahaufnahme.

- Bunter Alltag mit Wäscheklammern als Stilleben. Ganz banale Alltagsgegenstände farblich in Szene gesetzt. Hier sind es farbige Haushalts-Wäscheklammern, die den bunten Alltag darstellen sollen.

- Büroalltag als Stilleben mit Büroutensilien. Ganz banale Alltagsgegenstände farblich in Szene gesetzt. Hier sind es bunte Büroklammern, um den Alltag im Büro bzw. die Büroordnung darzustellen.

- Bunter Kahlschlag: Ein Baum ragt skurril in die herbstliche Landschaft - zurecht gestutzt, jedoch nicht angepasst. Hier wurde eine natürliche Skulptur mit Regenbogenfarben in Szene gesetzt, so wie ich es in dem Moment empfun-den habe. Somit ist es eigentlich eine Impression, die ich mit einer Expression weitergebe.

- "Diamantenstraße": Eine kleine Ansammlung von Edelsteinen in einer Linie auf einem Gitter aus Licht und Glas-fasern. Ein avantgardistisches oder auch postmodernes Netzwerk von Mensch & Verführung. Schönheit, Schmuck, Diamanten, Brillianten, Geld, Reichtum, Macht ...

- Endzeit, dargestellt durch einen deformierten Stahlträger vor einer Bauruine eines Kaufhauses. Also ein endzeitli-cher Konsumtempel, dort, wo einmal das Leben, der Alltag und Konsum herrschte. Expressionismus durch Unter-streichung der dramatischen Stimmung mit Entzug von Farbe und Überschärfung der Konturen.

- Farbklecks als Alien in minimalistischer Popart. Ein Farbspritzer in Türkis als lebender Klecks oder klecksiges Le-bewesen. Es wirkt auf jeden Fall lebendig, wenn man das Bild länger anschaut.

- Farbspielerei: Der Alltag, bunt und vielseitig mit dem lebendigen Zusammenwirken von vielen kleinen, alltägli-chen Ereignissen, die am Ende des Tages ein Gesamtwerk hinterlassen, dargestellt durch abstrakte Fotografie mit Bildbearbeitung "Verzerrung und Farben".

- Feldweg im Fotorealismus als impressionistische Fotografie. Eine überzeichnete,  kleine Straße inmitten blühen-der Rapsfelder unter strahlend blauem Himmel, also "virtually painted" bzw. fast wie gemalt. Mit den sanften Farben wird die leichte, sommerliche Atmosphäre und ländliche, ruhige Stimmung unterstrichen. Da sich die Straße farblich in das Bild einschmiegt, wird zusätzlich eine Harmonie erzeugt.

- Feurige Amöbe: Ein einziges, lichtdurchflutetes Objekt im Zentrum des Bildes, das wie eine kleine, durchleuchte-te Lebensform mit riesigem Leuchteffekt aussieht. Dieses Bild scheint regelrecht von innen her zu leuchten. Dabei handelt es sich eigentlich um die Makroaufnahme einer elektrischen Entladung, die gerade am Rande einer Metall-kugel entsteht. Es könnte aber auch ein glühender, elektrischer Draht sein. Auf jeden Fall ist es eine experimentelle Aufnahme und eine Art Lichtkunst mit nicht nur objektbezogenem, sondern auch farbigem Minimalismus.

- Florales Power-Zentrum: Ein farbiger Blütenstempel als Fotorealismus. Die Natur macht selber Kunst. Hier wur-de experimentell und überfarbig noch etwas nachgearbeitet, um aus dem floralen Motiv eines Blütenstempels und seinen Pollen eine florale Aura mit kräftigen und übersteuerten Farben zu erzeugen. Ein pinkes Power-Zentrum pur in Makroaufnahme, aus dem die Energie einfach nur so herausstrahlt.

- Flüssiges Kristallglas: Bei dem Foto habe ich einen Gegenstand aus Kristallglas durch Bildbearbeitung derart verfremdet, dass es nun wie eine Flüssigkeit aussieht. Durch die flüssigen Formen und Farben entsteht ein psyche-delischer Effekt, und man kann beim Betrachten so richtig in das Bild "eintauchen".

- Glaskunst als "mise en abyme". Digitales Experimentieren mit Materie, "mise en abyme" (unendliche Wiederho-lung) in Glas & Form. Durch das Bild im Bild wird eine Dynamik erzeugt. Die feste Materie, hier ist es Kristallglas, wird aufgehoben, und es entsteht ein neues, elastisches und fast schon flüssig oder gar organisch erscheinendes Gebilde.

- Hufeisen als impressionistischer Glücksbote/Glücksbringer und Symbol für Glück in Bi-Color. Zusätzlich zur Sym-bolik wird durch die Weichzeichnung, den leichten Einsatz von Erdfarben wie Gelb, Grün und Rot sowie den abge-bildeten, unterschiedlichen Festkörpern aus Gestein und Metall eine Art Nostalgie, aber auch Beständigkeit er-zeugt.

- Infrarotes Flammenspiel: Infrarotfotografie ist die Fotografie von längeren Lichtwellenlängen außerhalb des sichtbaren Bereiches. Bei dem Bild wurden die Flammen von drei Gartenfackeln in infrarot aufgenommen, die so schon etwas psychedelisch wirken.

- "Laub-Art": Das Bild ist wie ein Gemälde. Die Impression von Naturkunst, indem die Natur selbst Kunst aus ro-tem Herbstlaub formt bzw. malt. Eine schöne, bearbeitete Komposition aus zarten Verästelungen, filigranen Herbst-blättern und rotgrünen Farben unter blauem Himmel.

- Lichtertanz durch die Kunst der Pyrotechnik. Für die einen sind es farbige, tanzende Lichter am dunklen Himmel, für die anderen ein schönes, rotes Feuerwerk. Um solche schönen Formationen richtig einfangen zu können, sollte man mit Langzeitbelichtung arbeiten.

- Magisches Universum: Hierbei handelt es sich eigentlich um eine verdorrte Distel. Da mich der Anblick des In-nenlebens an ein eigenes Universum erinnert hat, musste ich diesen Gedanken einfach gleich in die Tat umsetzen und durch Farben und Lichteffekte die Vernetzungen herausarbeiten. Herausgekommen ist eine kleine, magische und lebendige Welt.

- Mitternachtsrose: Eine blühende und von innen heraus leuchtende Rose um Mitternacht mit impressionistischem Effekt durch eine leichte Unschärfe. Ein schönes, romantisches, magisches, leuchtendes und märchenhaftes Motiv, das für die Kraft der Schönheit steht.

- "Organisches Pink": Eine Haworthia im pinken Gewand oder ein farbintensives Fantasiegebilde, das eine Pflan-ze, eine Koralle oder ein fremdartiger Organismus sein könnte. Makroaufnahme einer verfremdeten Kaktuspflanze, die einzig und alleine durch eine fremdartige, starke, kräftige Farbe (hier Pink) poppig in Szene gesetzt wird.

- Patronengürtel in Herzform: Trashig, aber symbolträchtig und ausdrucksstark. Da dieses Bild gleichzeitig dem Symbolismus, der Trash-Fotografie aber auch ein wenig, zumindest vom Motiv her, dem Expressionismus zugeord-net werden könnte, habe ich letztendlich den weichgezeichneten, leeren Patronengürtel in Herzform unter Stilleben abgelegt.

- Perlenherz: Ein edles und romantisches Herz aus weißen, glänzenden Perlen, das auf lilaner Seide gebettet ist. Das Bild hat eine sehr schöne Symbolkraft und steht für Romantizismus. Das gleiche Herz gibt es in zweifacher Ausfertigung mit einer jeweils völlig anderen Wirkung. Einmal ist es schlicht gebettet mit einfacher Symbolwirkung. Dann gibt es das auch noch in einer einzigartigen, strahlend leuchtenden Version als ganz besonderer und kostba-rer Liebesgruß. Das Herz an sich ist das romantische Symbol für die Liebe, hier aus Perlen zusammengesetzt und lichtübersteuert, um das Kostbare, das Strahlen/Leuchten einer Liebe und die Verklärung darzustellen. Vom Stil her könnte es auch dem Trash/Kitsch" oder "Romantizismus" zugeordnet werden.

- Perlenherz auf Stahl: Es ist schon edel & trashig zugleich: ein gespiegeltes Herz aus kostbaren, weißen Perlen auf kaltem Stahl - trotzdem strahlend, leuchtend, schön und symbolträchtig. Durch die Spiegelung sieht es fast wie eine Phasenverschiebung eines Perlenherzes aus, also quasi wie ein "pearl heart shift".

- Pfau: Ein strahlend schöner und stolzer Vogel mit ausgebreiteter Federkrone im absoluten Mittelpunkt. Das Tier an sich ist schon ein natürliches Kunstwerk. Durch die Weichzeichnung und den Übergang der Pfauenfedern in eine Art Flammen ensteht noch zusätzlich eine Dynamik im impressionistischen  BIld.

- Pinkes Universum: Es könnte ein organisches Universum aus Synapsen, Verbindungen, Schnittstellen mit elek-trischen Impulsen sein. Tatsächlich ist es durch Verfremdung eines Pflanzenteils entstanden.

- Predator oder der Predatoreffekt ist eine Technik, die die Umwelt aus der Sicht eines sogeannten Predators, ei-nem Alienwesen mit Thermosicht, darstellt. Es werden also die Wärmeumrisse eines Objektes oder einer Umge-bung wie bei der Thermografie dargestellt. Hier ist es der Umriss von zwei symbolischen Rosen im Dunkeln. Eine verborgene Liebe, die nicht sein darf, und trotzdem entsteht. Wenn man so möchte, eine "dark love" - heimlich, still, leise, aber ewig.

- Psychedelic Blumen als Wallpaper. Die Darstellung von der Wahrnehmung dieser Blumen im psychedelischen Bewusstseinszustand als Tapetenmotiv. Das wäre garantiert ein Hingucker. ^^ Die Blumen scheinen von innen he-raus zu leben bzw. scheint das Bild sich von innen nach außen zu krempeln. Der Betrachter kann das Bild so psy-chedelisch simuliert empfinden.

- Psychedelische Amsel: Ein Vogel mal anders auf einer Blumenwiese mit übersteuerten Farben.

- Rote Lichtkugel als Trio. Ein Sonnenstrahl, der mit übersteuerten Farben zu einem geometrischen Körper ge-formt wurde - quasi eine gerenderte, schwebende  Glaskugel als eigene Lichtquelle in drei unterschiedlichen, inten-siven Ausführungen, die besonders schön zusammen, im Trio nebeneinander aussehen.

- Rote Spinne: Eine tanzende, rote Spinne (Arachnida) auf dem weißen Leuchttisch wie "The red spider waltz" - verfremdet, irgendwie abstoßend/bizarr, aber auf einer gewissen Weise doch auch schön und faszinierend. Könnte auch ein Gliederfüßer als rotes avantgardistisches Kunstobjekt im Fotorealismus sein.

- Rotes Schattenspiel: Ein Stillleben, bei dem ein rotes Licht- und Schattenspiel an der Wand im Vordergrund steht. Dieses ist nur ein kleines Beispiel für Lichtfotografie, mit der man ganz tolle, fotografische Effekte erzielen kann.

- Sommerhitze dargestellt durch die Abstraktion einer organischen Vorlage, wie hier der Kaktus als Wüstenpflan-ze, und die Herausarbeitung von charakteristischen Eigenschaften wie Sonne, Hitze, Wärme, Lebensfreude durch Licht, Farben, Helligkeit sowie symbolisch feurige Flammen im Hintergrund.

- Stereotypen: Im Original eine versteckte Schönheit, die durch Bildbearbeitung impressionistisch und eigentlich auch surreal in Szene gesetzt wurde. Nun ist es eine farbige Mohnkapsellandschaft, die es so im Realen nicht gibt. Die Farben wurden deswegen so eingesetzt, um das Kopfähnliche der Kapseln herauszuheben und einen gleichfri-sierten, konventionellen Stereotypen entstehen zu lassen.

- Synapsen im Minimalismus: Verfremdung mit Bildbearbeitung. Hier ist es ein verästelter Zweig als feingliedrige Synapsen mit Kommunikation durch Signalübertragung. Minimalismus mit Struktur und Farbe.

- Unterwasserwelt mit einer vom Licht angestrahlten Algenpflanze im Meer, tief verborgen in einer eigenen, ge-heimnisvollen, märchenhaften und faszinierenden Umgebung.

- Urknall: Das Zentrum der Sprossachse eines Kormus als florales Feuerwerk oder Urknall. Hier wurde eine Pflan-ze digital bearbeitet, um die Wirkung einer Explosion von innen heraus zu erzielen. Dabei wurde speziell mit Pas-tellfarben ein kraftvolles, magisches, inspirierendes, hypnotisierendes, anziehendes, energetisches Zentrum darge-stellt, um gerade nicht mit kräftigen Farben von der Urkraft des Bildes abzulenken.

- Wärmeumriss eines Fabrikgebäudes. Ein schlichtes, fast schon minimalistisches Bild aus dem Genre "Industrial".

- Welle aus Glas, die durch die Verformung von Kristallglas entstanden ist. Eigentlich sind es zwei Wellen, die inein-ander greifen, fast schon wie Yin und Yang.

- Wirrwarr: Das ganze Bild von der Treppe im impressionistischen Stil strotzt nur so vor Unruhe und fast schon chaotischer Bewegung, die durch die zackige Treppenführung, das Stufenwirrwarr, die durchgehende Asymmetrie, den Schattenwurf und die vielen unterschiedlichen, satten Farben erzeugt wird.

 

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Meine Bilder "ARTelei" sind übrigens auch als Grußkarte, Gallery Print, Leinwanddruck, Poster oder Kunstdruck in meinen externen Fotogalerien bei den Online-Anbietern "Artflakes" und "Deviantart" erhältlich:

 

 

artflakes.com/de/shop/zarahzeta

deviantart.com/zarahzeta/gallery

 

 

Ansonsten kannst Du auch noch sehr interessante Motive von mir zum Download bei den beiden nachfolgenden Stockfoto-Agenturen finden:

 

 

stock.adobe.com/de/contributor/208698411/zarahzeta

shutterstock.com/g/zarahzeta

 

 Textanker

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Projekte:

Der Begriff "Künstlerfreunde"

Bunte Seifenblase in makro

Zum einen gibt es die Freunde aus den eigenen Künstlerkreisen wie in meinem Fall zum Beispiel Musiker, Schriftsteller, Bildhau-er, Fotografen, Freie Kreative und Maler.

 

Solche Kontakte können einem helfen, sich künstlerisch auszutauschen, Inspirationen und Ideen zu sammeln und viel-leicht sogar Gemeinschaftsprojekte durchzuführen.

 

Gerade Letzteres ist in meinen Augen hochinteressant, da jeder Künstler so einzigartig ist und sich in seinem jeweiligen Bereich mit einer eigenen, charakteristischen Kunsthandschrift bzw. ei-nem eigenen, charakteristischen Stil auszeichnet und genau die-se unterschiedlichen charakteristischen Merkmale und Ideen in einem Gemeinschaftsprojekt zusammenfließen, woraus künstlerisch etwas ganz Hochproduktives und -kreatives, also ein neues Großes Ganzes entstehen kann.

 

Es gibt aber auch Künstlerfreunde, die selbst zwar nicht künstlerisch tätig sind, sich aber für Künstler einsetzen und diese unterstützen.

 

In beiden Fällen sind Künstlerfreunde sehr hilfreich und sorgen für einen kreativen, konstruktiven Austausch, inte-ressante Gemeinschaftsprojekte, Unterstützung in der künstlerischen Entfaltung und Weiterentwicklung sowie die allgemeine Bereicherung der Kultur mit Kunst in verschiedenster Form.

©Zarahzeta®

 

 Textanker

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Künstlerfreunde allgemein

Pusteblume im Wind

Hier in dieser Rubrik möchte ich über Künstlerfreunde und inte-ressante Kunstprojekte berichten.

 

Mich fasziniert generell bei einem Kunstwerk immer die Idee und deren Umsetzung, aber auch der Mensch, der dahinter steckt und dieses geschaffen hat, und vor allem warum. Daher ist es mir wichtig, etwas über den Künstler selbst zu erfahren.

 

Kreative Menschen setzen ihre eigenen Visionen, Gefühle, Ideen und Interpretationen auf unterschiedliche Art und Weise um und schaffen so individuelle Kunstwerke, künstlerische Dar-bietungen und Objekte in Form von Musik, Tanz, Malerei, Foto-grafie, Filmerei, Geschriebenes, Bildhauerei usw., die Spaß machen, unterhalten, schön anzusehen, inspirierend und/oder skurril sind, aber bestimmt auch in dem einen oder anderen Fall provozieren, nachdenklich machen und Kritik üben sollen.

 

Als Künstlerin gehe ich offen auf andere Künstler zu, setze mich mit ihren Kunstwerken positiv auseinander und freue mich immer wieder über jeden gemeinsamen, konstruktiven Austausch. Gerade durch den Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern, Künstler- und Kunstfreunden kann man nicht nur in die Kunstwelt von an-deren eintauchen, sondern ebenfalls verschiedene, wertvolle Feedbacks über die eigene Arbeit, Tipps, Eindrücke und Inspirationen bekommen.

 

In der Kunstwelt ist es generell sehr schwer, alleine Fuß zu fassen, da auch hier Kontakte und, wie leider in jedem Bereich, die finanziellen Mittel eine große Rolle spielen. Als Künstler muss man auf sich und seine Werke aufmerk-sam machen und diese der Öffentlichkeit präsentieren, um bekannt zu werden und erfolgreich zu sein, so dass jeder Freund und Informationsaustausch, jede Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung hilfreich sein kann. Und wenn sich dann vielleicht noch ein Gemeinschaftsprojekt ergibt, kann daraus eigentlich nur ein großartiges, innovatives Gesamtkunstwerk entstehen.

 

Kunstprojekte können so unterschiedlich sein und, wie bereits erwähnt, aus den verschiedensten Kunstbereichen kommen. Egal, ob in Form von Ton, Bild, Wort, Tanz, Malerei, Skulpturen/Plastiken etc. Jedes für sich ist so ein-zigartig und wurde von einem Künstler mit Herz und Seele erschaffen. Daher freue ich mich auf noch ganz viele neue, tolle und interessante Kunstprojekte und vor allem darauf, die Person dahinter kennenzulernen.

 

©Zarahzeta®

 

Textanker

 ____________________________________________________

 

 

 

Allgemeines zu "ARTelei":

Kristallglas als Welle

 

Hier setze ich mich mit der Kunst in Form von Gestaltung/Dar-stellung/Präsentation, Kunstwerken/-objekten, Fotografie und anderen, unterschiedlichen kreativen Projekten auseinander.

 

Bei meiner "ARTelei" handelt es sich in erster Linie um experi-mentelle Kunst, bei der ich hauptsächlich mit Farben und Ver-fremdung spiele.

 

Sehr oft lasse ich aus einem alten Motiv oder Objekt etwas ganz Neues, Alternatives entstehen und versuche dadurch, die Fantasie anzuregen.

 

Egal, ob realistisch, surreal, impressionistisch, abstrakt, experimentell, individuell, knallbunt, übertrieben, trivial, ro-mantisch, ich versuche, viele verschiedene Kunststilrichtungen unterschiedlich umzusetzen. Gerne kombiniere ich sie auch einmal miteinander, wodurch ich quasi die "alten, strikten" Formen aufhebe und meine eigene, alternative Stilart ausprobiere, um so einen bestimmten Effekt zu erzielen. Bei meinen kreativen Fotobildern geschieht dieses zum Beispiel mit Hilfe von Digital Art, Bildbearbeitung und Fotomontage.

 

Meine Kunstprojekte sind alle so unterschiedlich und entstehen frei aus dem Bauch heraus. Dabei können bei mir je nach Lust und Laune ganz normale, banale, alltägliche wie auch außergewöhnliche, lustige oder gar billig/primitiv wirkende Motive im Mittelpunkt stehen - mal so, wie sie sind, mal verfremdet, neu zusammengefügt und/oder zu etwas Neuem erschaffen. Selbst industrielle Produkte und sogar Müll können hierbei künstlerisch eingesetzt wer-den.

 

Zum Beispiel: Avantgarde ist etwas, was sich von der Norm abhebt und neue Wege beschreitet. Es werden zum Beispiel „alte“ Formen und Darstellungen neu und andersartig, oftmals auch radikal und provokativ präsentiert. Es ist eine experimentelle Kunstart, die sehr häufig bizarr wirkt, aber gerade dadurch die Aufmerksamkeit auf sich zieht und trotz ihrer Bizzarheit eine gewisse Schönheit ausstrahlt.

 

Oder: Trash ist ähnlich. Es handelt sich ebenfalls um eine experimentelle Kunstform, wobei der Schwerpunkt auf in-dividuell, knallbunt, übertrieben und trivial liegt. Alltägliche, banale oder gar billig/primitiv wirkende Motive stehen im Mittelpunkt - mal so, wie sie sind, mal verfremdet, neu zusammengefügt und/oder zu etwas Neuem erschaffen. Selbst industrielle Produkte und sogar Müll werden hierbei künstlerisch eingesetzt.

 

Es bringt mir sehr viel Spaß, Motive und Ideen avantgardistisch beziehungsweise trashig in Fotos umzusetzen. Bei-de Kunstformen faszinieren mich, und ich liebe es, aus „alten“ Dingen etwas ganz Neues zu erschaffen. Dabei ist es für mich persönlich wichtig, dass das Endprodukt trotz der experimentellen, vielleicht andersartigen, bizarren und verfremdeten Darstellung in gewisser Weise schön bleibt und positiv anziehend wirkt. Ich finde aber auch alle an-deren Kunststilrichtungen spannend und interessant und versuche, auch diese je nach Gefühl in meinen Bildern einzubringen.

 

Nicht nur durch Digital Art kann man künstlerische Fotos erzeugen, sondern auch durch die Bildbearbeitung. Ich probiere dabei alle möglichen Techniken und kombiniere diese auch gerne einmal, um so verschiedene Effekte und Aussagen zu schaffen und somit meine "ARTelei" bildlich zu kommunizieren.

 

Wenn ich eine Grundidee habe, dann versuche ich, diese gezielt in Szene zu setzen. Allerdings entwickle ich die meisten Ideen hauptsächlich erst, während ich an einem Projekt arbeite. Da ich, wie bereits erwähnt, bei den The-men, Motiven, Farben und Stilrichtungen überhaupt nicht festgelegt bin, entstehen so häufig völlig neue, unvorher-gesehene und spontane Werke aus dem Bauch heraus.

 

Kreativ sein ist einfach etwas Schönes. Und es kommt dabei immer eine Art Kunstwerk heraus, egal in welcher Form. Die Art des Schaffens/der Kreativität, die Geschmäcker, Interessen und Überzeugungen sind dabei zwar so unterschiedlich, und das Verständnis von Ästhetik und Kunst kann sehr verschieden sein. Aber es ist doch einfach großartig, wenn aus einer Kreativität heraus etwas erschaffen wird, das Interesse weckt, anderen gefällt, Menschen unterhält und ihnen Spaß bringt oder aber auch Ideen, zum Nachdenken oder Entdecken anregt.

 

Ein Kunstprojekt ist nicht nur ein Kunstwerk, sondern kann auch in der Kunstwelt mit Kunstwerken/-objekten und Künstlern stattfinden in Form einer Ausstellung, einer Aufführung, eines Konzertes oder kann auch irgendeine an-dere Kunstaktion mit einem bestimmten Ziel sein. Es kann ein Einzel- oder Sammelprojekt sein mit einer oder meh-reren Intentionen. Es kann sich um eine Gemeinschaftsaktion mit Künstlerfreunden oder einem Kunst- oder Kul-turevent mit unterschiedlichen Akteuren handeln. Die Umsetzung eines Kunstprojekts kann mit künstlerischen Dar-bietungen aus den Bereichen Musik, Tanz, Gesang, Malerei, Fotografie, Film/Video, Literatur, Schauspielerei, Bildhauerei ... oder der Zuhilfenahme von Elementen aus diesen Bereichen erfolgen.

 

Wie dem auch sei. Zu meinen Kunstprojekten zähle ich auf jeden Fall auch meine Webseite, die ich übrigens gera-de um- bzw. ausbaue. Daher die ganzen neuen Rubriken. Des Weiteren habe ich bereits sehr lange ein eigenes Kunst- & Kulturprojekt geplant, was leider bisher aufgrund der Coronaproblematik nicht umsetzbar war und wohl auch weiterhin erst einmal in Planung bleiben muss. Sobald ich dann doch irgendwann einmal starten kann, werde ich natürlich ausführlich darüber berichten.

 

In meiner Rubrik "Alternativkunst" beschäftige ich mich übrigens auch mit Kunstbegriffen sowie visuellen Projekten.

 

Ich freue mich auf jeden Fall darauf, noch vielmehr ARTelei-Werke zu kreieren und hier zu präsentieren.

 

L.G. Zarahzeta

©Zarahzeta2022

 

 

 ____________________________________________________