Zarahzeta

Zarahzeta® ist ein eingetragenes Markenzeichen.

 

 

 

 

Geschriebenes Lesen & Erfahren

 

 

Aktuellster Beitrag im "Facebook"-Blog

 

 

Textanker Schnellbuttons

 ___________________________________________

 

 

 


Eine kleine Facebook-Anekdote am Rande.

 

 

Ich bin mit meinem Freund Gid gestern zu einer kleinen Bankfiliale in meiner Nähe gegangen, um Geld vom Automaten abzuheben. Nun war ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt das Gerät defekt, und wir mussten uns an die doch aus einigen Leuten bestehenden Warteschlange an dem einzigen, geöffneten Bankschalter stellen.

 

Nach kurzer Zeit kam eine weitere Kundin in die Bank. Eine blonde, ältere Frau mit einem Smartphone am Ohr, die dann aber im Foyer der Bank stehen blieb, um ihr Telefongespräch fortzuführen. Dabei schien sie es nicht im ge-ringsten zu interessieren, dass jeder um sie herum das Gespräch mithören konnte, ob er wollte oder nicht:

 

Sie würde ja nun dieses neue Spiel auf Facebook spielen. Das Spiel sei ganz lustig, aber stören würde sie, dass dort jeder ihren Namen und ihr Geburtsdatum sehen könnte. Das wäre nicht so toll, alleine wegen der Daten.

„Nee. Man loggt sich ganz normal bei Facebook ein, und dann steht da automatisch mein Name und Geburts-datum. … Genau! …. Ja, auch mein Geburtsdatum. … Ja, kann jeder sehen, auch im Spiel. …“

Offensichtlich bot ihre Gesprächspartnerin „Manuela“ an, ihr bei den Einstellungsoptionen zu helfen.

„Das wäre ganz, ganz lieb von Dir, wenn Du …. Genau! … Einfach mal schauen, ob man das ändern kann. … Ja, einfach mit meinem Namen einloggen und dann musst Du (leider Genuschel) eingeben. … Das kannst Du sonst auch (leider Genuschel) finden. … Genau! … Weißt Du, Folina wollte das nämlich am Wochenende auch mal aus-probieren. … Was ja auch ganz witzig ist, unten links wird Dein Bild angezeigt. … Nein, unten links. … Du kannst das Bild auch von den anderen sehen, also wohl von jedem, der mitspielt. … Echt witzig. …“

Dann erfuhren wir noch, dass sie gleich zur Krankenmassage müsse, sie nur noch € 21,00 dabei hätte. Und so eine sei sie schließlich ja nicht.

 

Was sie mit Letzterem nun genau meinte, weiß ich leider nicht. Das Passwort bzw. wo man es finden konnte, hatten ich und Gid aufgrund ihres Genuschels nicht verstehen können. Das bei der Frau direkt in der Nähe stehende Pärchen hatte da vielleicht mehr „Glück“. Ich musste allerdings auch nicht länger zuhören, da es mittlerweile einige Diskussionen am Bankschalter mit einer sichtlich schlecht gelaunten Bankangestellten gab.

 

Eine Frau, die Geld von dem Automaten holen wollte, musste sich trotz Bankkarte ausweisen, da sie nicht Kundin in der dortigen Bankfiliale war. Das sei jetzt neu. Es gäbe neue Richtlinien.

 

Ein Mann, der Kunde der Bank war, und ebenfalls eigentlich zum Automaten wollte, sollte bei der Bankangestellten seine PIN angeben. Er bekundete seinen Unmut, da sie ja schon seine Bankkarte hätte und die PIN nur für den Automaten sei. (Ich persönlich habe an einem Bankschalter auch noch nie meine PIN angeben müssen, sondern zusammen mit der Bankkarte meinen Ausweis vorgelegt, um mein Geld ausgezahlt zu bekommen.) Sie sagte ihm, dass ihr die Bankkarte nicht reichen würde.

 

Nun waren wir an der Reihe. Ich bin zwar Kundin dort, wollte in dem Fall allerdings Geld von einer anderen Bank aus der sogenannten Cash Group abheben. Da wurde mir von der Angestellten eröffnet, dass dieses nur über den Automaten möglich sei. Dieser sei ja nun aber defekt und am Bankschalter könnte sie nichts auszahlen.

 

Mal ganz abgesehen von meinem heißgeliebten Thema „Smartphones“ ^^ und einer weiteren kundenunfreund-lichen Erfahrung, die ich an dem Tag erleben durfte, ist mir etwas weiteres durch den Kopf gegangen:

 

Was rege ich mich eigentlich über Facebook und Datenschutz auf, wenn so viele Menschen freiwillig gedankenlos und naiv persönliche Details dort und in anderen sozialen Netzwerken oder lauthals via Smartphone der Öffent-lichkeit preisgegeben, ganz zu schweigen von dem vorherrschenden Online-Wahnsinn in inzwischen eigentlich allen Lebensbereichen.

 07.12.17©Zarahzeta2017

 

Geschriebenes Lesen & Erfahren