Zarahzeta

Zarahzeta® ist ein eingetragenes Markenzeichen.

 

 

 

 

Geschriebenes Lesen & Erfahren

 

 

Aktuellster Beitrag aus der Textabteilung: Irrenalltag!

 

 

Textanker Schnellbuttons

 ___________________________________________

 

 

 


Die Melonen-Aktion!

Blog "Irrenalltag" - hier: lustige Melonenaktion im Supermarkt. ©Zarahzeta2015
Die Melonen-Aktion!

 

Ich hatte mich auf meiner Webseite ja schon ein paarmal mit Melonen beschäftigt, sei es mit Informationen über die Melone selbst in mei-nem Foodblog „Lebensmitteltipps“, mit einem Rezept für eine leckere Melonenbowle oder aber auch mit einem Gedankenspiel über die gelbe Wassermelone. Aber dass die Melone auch noch einen Platz in meinem „Irrenalltag“ finden würde, hätte ich jetzt so nicht gedacht! :D

 

Letzten Samstag stand ich an einem Obststand im Supermarkt und suchte mir gerade ein paar Kirschen aus, als eine ältere Dame her-beikam und vor dem Stand mit den Wassermelonen stehen blieb. Sie fiel mir etwas auf, da sie längere, graue Haare hatte, die sie offen trug und die etwas zerzaust aussahen. Sie hatte einen flattrigen Poncho mit verschiedenen Brauntönen an und machte für mich insgesamt einen etwas unentspannten Eindruck.

 

Ich kümmerte mich nicht weiter drum und wollte mich gerade wieder meinen Kirschen widmen, als ich ein Klatschen hörte. Ich schaute wieder zu der alten Dame rüber, die begonnen hatte, mit der flachen Hand auf die Melonen zu schlagen.

 

Ich ging davon aus, dass es sich hierbei um ihre persönliche Melonen-Check-Technik handelte, hatte aber schon einige Zweifel daran, dass man auf diese Art und Weise optimal hören kann, ob die Melone hohl klingt oder eher bauchig/satt, um festzustellen, ob sie reif ist oder nicht.

 

Bei meiner Melonen-Check-Technik klopfe ich mit meinem gekrümmten Zeigefinger an die Melone und kann so immer ganz gut den Klang wahrnehmen. Und mit dieser Methode habe ich bisher jedesmal die richtige Auswahl getroffen und schöne, reife Melonen mit nach Hause gebracht. Aber ich wollte mich da jetzt nicht einfach ungefragt einmischen und der alten Dame meine Technik aufdrängen, zumal sie vermutlich schon immer so ihre Melonen ausgewählt und gekauft hatte.

 

Als ich weitere Kirschen aussuchten wollte, eskalierte die Situation auf einmal, und die alte Dame schlug nun verbissen mit beiden Händen wild auf die unterschiedlichsten Wassermelonen ein, dass es für mich nicht mehr nach einem Melonen-Check, sondern eher nach einem Rachefeldzug aussah. Und eh ich noch meine Befürchtung zu Ende denken konnte, kam es, wie es kommen musste: Der Melonenstapel gab unter den ganzen Schlägen nach, und die Wassermelonen kullerten über den Boden.

 

Während ich einer noch sehr jungen Verkäuferin bei dem Aufsammeln half, richtete sich die Aufmerksamkeit der alten Dame nun auf den Nachbarstapel mit den gelben Honigmelonen, denen das gleiche Schicksal ereilen sollte. Es war ganz offensichtlich, dass die Dame ein grundsätzliches Problem mit Melonen hatte.

 

Da ich mittlerweile einen sehr schlimmen Lachanfall hatte, beschloss ich, lieber das Weite zu suchen, um nicht ungewollt noch Schlimmeres zu provozieren. Daher weiß ich leider nicht, ob der alten Dame vielleicht noch mehr Obst zum Opfer gefallen ist.

 

Für mich jedenfalls bleibt dieser Einkauf mit Sicherheit in sehr lustiger, aber auch etwas nachdenklicher Erinnerung.

Textanker

05.07.18 ©Zarahzeta2018

 

 

 

Geschriebenes Lesen & Erfahren