Foodblog: Salate

 

Alternativkunst aus Kiel von Zarahzeta®

Zarahzeta® ist mein Künstlername und ein eingetragenes Markenzeichen

Kreativkunst und Kommunikationskunst von Zarahzeta Aus Kiel

 ____________________________________________________

 

 

 

Salate

Alternativer Foodblog mit Kopfsalat

 

 

 ____________________________________________________

 

 

 

Übersicht

Alternativer Foodblog mit Gurkensalat

 

 

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Es gibt so viele Salatvariationen von klassisch bis exotisch, fruchtig, knackig, kalt, warm, mit oder ohne Mayonnai-se. als Beilage oder als Hauptspeise selbst und, und, und ... Auch hier probiere ich mich einfach mal nach und nach durch und versuche ebenso Eigenkreationen.

Textanker

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Aktuelles

Schwedischer Kartoffelsalat à la Zarahzeta

Alternativer Foodblog mit Schwedischer Kartoffelsalat

Die folgenden Zutaten braucht man für ca. 4 Personen:

 

1 kg festkochende Kartoffeln

2 hartgekochte Eier

1 kl. Glas Mayonnaise (250g)

2 Becher Schmand (á 200g)

1 Bündel frischer Dill (!)

1 kl. Gläschen mit Minikapern (Nonpareilles) (40g mit Kapern-saft/20g ohne Kapernsaft)

Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß

 

Zunächst die festkochenden Kartoffeln gar kochen und dann zu-sammen mit den beiden hartgekochten Eiern abkühlen lassen.

 

Sobald diese abgekühlt sind, kann die Salatsoße mit der Mayonnaise und dem Schmand angerührt werden. Die beiden hartgekochten Eier werden in kleine Miniwürfel zerkleinert (am besten mit einem Küchenhäcksler) und zu- sammen mit einer Prise Salz, etwas fein gemahlenem Pfeffer und Paprikapulver in die Salatsoße gegeben. Die Mi-nikapern werden nun so, wie sie sind, mitsamt des Kapernsaftes dazugekippt, was insgesamt dem Kartoffelsalat eine ganz leichte, sehr angenehme säuerliche Note verleiht. Der frische Dill muss nur noch von den Stielen befreit, grob zerkleinert und ebenfalls in der Soße verrührt werden.

 

Zum Schluss werden die Kartoffeln gepellt und in Scheiben in die Salatsoße geschnitten. Je nach Geschmack kann natürlich noch individuell nachgewürzt werden. Ansonsten ist der schwedische Kartoffelsalat á la Zarahzeta servier-

fertig. Frisch zubereitet schmeckt er am besten. Guten Appetit! :)

 17.03.17 ©Zarahzeta2017

 

 Textanker

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Wurstsalat

Alternativer Foodblog mit Selbstgemachter Wurstsalat

Darauf gekommen bin ich heute eigentlich ganz einfach: Ich hat-te seit zwei Tagen einen Schinkenwurst-Aufschnitt im Kühl-schrank, der mir irgendwie nicht schmeckte, und einfach weg-schmeißen wollte ich die Wurst nun auch nicht.

 

Da kam mir die Idee, doch einfach einen Salat daraus zu ma-chen, und ich suchte mir einige Zutaten zusammen:

 

ca. 200 Gramm Schinkenwurst

1 mittelgroße Zwiebel

4 kl. Cornichons oder 2 mittelgroße Gewürzgurken

1 Esslöffel Kräuteressig

1 Esslöffel Senf

1 Esslöffel Sonnenblumenöl

Prise Salz & Zucker

 

Die Zwiebel würfeln, Schinkenwurst in Streifen schneiden und mit den anderen Zutaten vermischen. Einfach lecker. Schmeckt alleine so für sich, aber auch auf Brot oder als Beilage zum Grillfleisch.

 21.07.16 ©Zarahzeta2016

 

 Textanker

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Knackiger Gurkensalat

Alternativer Foodblog mit Gurkensalat

Die Gurke in dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und einsalzen. Die Gurkenscheiben dann nach ein paar Minuten in einem Sieb richtig gut abspülen und abtropfen lassen. Etwas Zucker oder Honig (ca. 1 EL) mit ein wenig Wasser auflösen und dann mit der gleichen Menge Kräuteressig anrühren. Die abge-spülten Gurkenscheiben und frische Kräuter (z.B. Dill) hinzuge-ben. Fertig.

 21.04.16 ©Zarahzeta2016

 

   

 

 ____________________________________________________