· 

Foodblog: Grillsaison

 

Kreativ- & Kommunikationskunst

aus Kiel von Zarahzeta®

Zarahzeta® ist mein Künstlername und ein eingetragenes Markenzeichen

Kreativkunst und Kommunikationskunst von Zarahzeta Aus Kiel

 ____________________________________________________

 

 

 

Übersicht Grillsaison

Zarahzetas Lebenskunst mit Grillen zur Grillsaison

 

 

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Gegrilltes kann man das ganze Jahr zubereiten, sei es zur Grillsaison im Sommer bei schönem Wetter draußen an der frischen Luft oder zu jeder Jahreszeit zu Hause drinnen im heimischen Backofen oder mit dem Elektrogrill.

 

Es gibt so viele schöne Grillrezepte, und ich werde mich hier Stück für Stück durchprobieren, was ich auf meiner nächsten Grillparty anbieten werde.

 Textanker

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Rippchen

Zarahzetas Lebenskunst mit Grillrippchen

Ob mariniert oder unmariniert, auch vor dem Grillen sollte man die Silberhaut entfernen, damit das Fleisch schön zart wird. Es ist nicht sehr angenehm, darauf herumzukauen, und außerdem verhindert die Silberhaut, dass eine etwaige Marinade von der betroffenen Seite in das Fleisch einziehen kann.

 

(Marinadenvorschlag: 1 EL Senf, 1 EL Tomatenmark, 3 EL Raps- oder Sonnenblumenöl, 1 EL Sojasoße, 1 EL Honig, jeweils eine Pri-se Paprikapulver, Salz und Pfeffer. Die Rippchen sollten mindes-tens eine halbe Stunde lang mariniert werden).

 

Auch hier gilt: Wenn sich das Fleisch vom Knochen ablöst, dann sind die Rippchen fertig.

 

29.05.16 ©Zarahzeta2016

 Textanker

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Schaschlik vom Grill

Zarahzetas Lebenskunst mit Schaschlik vom Grill

Abwechselnd frische Zwiebeln, bunte Paprikastücke, wer mag Speckstückchen und Fleisch nach Wahl auf Holzspieße stecken. Sieht nicht nur hübsch aus, ist auch praktisch, da man so gleich die Gemüsebeilage mitgrillt. Hier muss man nur aufpassen, dass das Fleisch nicht zu trocken wird, da es hier unterschiedliche Garpunkte gibt.

 

(Marinadenvorschlag: 200 ml Tomatenketchup, 100 ml Kräuter-essig, 1 EL BBQ-Ketchup, 1 EL Tomatenmark, 1 EL BBQ-Rub, 50 ml Speiseöl und 1 EL Paprikagewürz. Die Schaschlikspieße sollten mindestens eine halbe Stunde mariniert werden.)

 

29.05.16 ©Zarahzeta2016

 Textanker

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Grillkartoffeln

Zarahzetas Lebenskunst mit Kartoffeln

Die vorgekochten oder rohen Kartoffeln in Alufolie wickeln und di-rekt auf die Grillglut legen. Da die rohen Kartoffeln länger als das andere Grillgut auf dem Rost brauchen, sollten diese je nach Größe rechtzeitig vor dem eigentlichen Grillen in die Glut gelegt werden. Durch Anpiksen kann man leicht feststellen, ob sie gar sind. Auf die fertigen Grillkartoffeln gibt man nun noch etwas Salz und genießt sie zusammen mit z.B. Kräuterbutter, Kräuterquark, Sour Creme ...

 

15.05.16 ©Zarahzeta2016

 Textanker

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Gegrillter Maiskolben

Zarahzetas Lebenskunst mit Würstchen und Mais auf dem Grill

Es geht auch ohne Wurst, wenn man mag - richtig lecker und auch wieder supereinfach: Maiskolben auf den Grill legen bis der Mais weich ist und dann z.B. mit etwas Butter und Salz oder Kräuterbut-ter abknabbern.

 

08.05.16 ©Zarahzeta2016

 

 Textanker

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

Allgemeines zur Grillsaison

Zarahzetas Lebenskunst mit Feuer über dem Grill

Der Grillgut-Klassiker ist neben den Grillwürstchen natülich das Schweinefleisch wie zum Beispiel Schweinenacken, Bauchfleisch, Kotelett, Spareribs, da es durch den hohen Fettanteil saftig bleibt.

 

Wer kennt es nicht: So ein richtig saftiges Stück gegrilltes Fleisch auf dem Teller mit verschiedenen Soßen, Salaten und einem Stück-chen Kräuterbaguette oder einer Kartoffel mit Kräuterbutter oder Kräuterquark. :P

 

Gerne wird als Alternative auch magereres Fleisch wie Schnitzel, Pute, manchmal auch Hähnchenbrust genommen, wobei hier beim Grillen etwas aufgepasst werden muss, damit das Fleisch nicht trocken wird.

 

In der Zubereitung doch etwas anspruchsvoller, aber äußerst lecker sind Rind, Lamm oder gar Fisch. Richtig zube-reitet und gegrillt sind diese Varianten ein wahrer Genuss.

 

Des Weiteren gibt es viele vegetarische Kreationen, die ebenso köstlich sind, so dass man durchaus auch ein Grill- fest fleischlos genießen kann, wenn man möchte.

 

Bei den Beilagen gibt es genauso viele Möglichkeiten und Alternativideen, die ich hier nach und nach aufgreifen und ausprobieren möchte. Wenn Du magst, dann halte schon einmal den Grillteller parat! ;D

 

____________________________________________________